Amaranthbrot
(Rezept für den Brotbackautomaten)


350 ml Wasser
300 g Weizenvollkornmehl
200 g Roggenmehl Type 1370
100 g Amaranth gepoppt
10 g Salz
Packung Trockenhefe
1 TL Fertigsauer

Zuerst das Wasser und dann die anderen Zutaten in den Brotbackautomaten geben. Den Brotbackautomaten programmieren. Die meisten Automaten verfügen über das Programm Vollkorn. Nach dem Backen das Brot herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Amaranth-Vollkorn-Toast
(Rezept für den Brotbackautomaten)

300 ml Wasser
500 g Weizenvollkornmehl
100 g Amaranth gepoppt
10 g Salz
Packung Trockenhefe
1 TL Fertigsauer

Zuerst das Wasser und dann die anderen Zutaten in den Brotbackautomaten geben. Den Brotbackautomaten programmieren. Die meisten Automaten verfügen über das Programm Französisch. Nach dem Backen das Brot herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Amaranth-Weizen-Brot
(Rezept für den Brotbackautomaten)

300 ml Wasser
500 g Weizenvollkornmehl
100 g Amaranthkörner gekocht *
10 g Salz
½ Packung Trockenhefe
1 TL Fertigsauer


Zuerst das Wasser und dann die anderen Zutaten in den Brotbackautomaten geben. Den Brotbackautomaten programmieren. Die meisten Automaten verfügen über das Programm Vollkorn. Nach dem Backen das Brot herausnehmen und abkühlen lassen. Tipp: * Die Amaranthkörner zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten quellen lassen. Danach abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen kann der Amaranth zum Backen verwendet werden.

* Bei diesem Rezept handelt es sich um Amaranthkörner und nicht um gepoppten Amaranth.

 

Amerikaner

100 g Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
350 g Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
4 EL Milch

Butter schaumig rühren. Zucker, Salz und Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver abwechselnd mit Milch zugeben. Teig muss zäh sein. In eine Spritztülle füllen. Teigtupfer (ca. 1 EL) auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.

Bei 180 Grad 15-20 Minuten hellbraun backen.

Die erkalteten Amerikaner entweder mit Zitronenguss oder mit Schokoladenglasur Bestreichen. Zum Dekorieren verwenden wir z. B. bunte Schokolinsen oder Gummibärchen.


Apfelkuchen

100 g Margarine
90 g Zucker
1 Vanillezucker
2 Eier
2 TL Backpulver
ca. 170 g Dinkelmehl Type 630

Aus den oben genannten Zutaten einen Rührteig erstellen. Eine Springform damit auslegen. (Rand nicht vergessen)

Belag:
ca. 5 - 6 Äpfel waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden
und auf den Teig geben

1 Becher Schmand
1 Becher Sahne
1 Päcken Vanillepuddingpulver
etwas Zimt
etwas Zucker miteinander verrühren und über die Apfelstücke geben
100 g gehobelte Mandeln auf die Masse streuen

Bei ca. 170 Grad 45-50 Minuten backen.


Apfelkücherl in Bierteig

4 Äpfel waschen, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.
Mit 1 Schuß Rum beträufeln.

Aus
250 g Mehl Type 550,
1 Prise Salz,
1 El Zucker und

200 ml Bier einen dicken Teig anrühren,
2 Eier vorsichtig unterrühren.
30 g Butter schmelzen und unter die Masse heben.

Die Apfelscheiben im Teig wenden und in heißem Fett beidseitig backen.

Mit Puderzucker bestäuben.