Gefüllte Paprikaschoten mit Hirse geschmort in Tomatensoße

 

200 g       Hirse

½ l          Wasser ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme leicht

   köcheln und zum Schluss leicht mit Gemüsebrühe

   würzen.      

 

4             Paprikaschoten waschen, den Deckel abschneiden und   entkernen.

 

Die gekochte Hirse mit

 

80 g        gewürfelten Käse mischen und in die Paprikaschoten füllen.

 

Ca. 20 Minuten in Tomatensoße dünsten.

 

Tomatensoße:

              

1             mittelgroße Zwiebel, fein gehackt und

2             Knoblauchzehen, fein gehackt in

2 EL        heißem Olivenöl dünsten

 

800 g      Tomaten aus der Dose oder frische mit

1 Prise    Zucker zugeben. Ohne Deckel 20 Minuten kochen.

 

Mit Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken.


Durch ein Sieb passieren oder im Mixer pürieren.

 

 

 

Geschmorter Hafer mit Tomaten

(4 Portionen)

 

200 g Haferkörner

400 ccm Wasser

1 TL Gemüsebrühepulver

500 g Tomaten

1 Bund Frühlingszwiebeln

1 kleine rote Pfefferschote

50 g gemischte Kräuter

(z. B. Petersilie, Thymian, Majoran oder Oregano)

1 EL Erdnussöl

Salz

1 Prise Zucker

100 g saure Sahne

50 g Parmesankäse, frisch gerieben

 

Die Haferkörner mit dem Wasser und der Gemüsebrühe aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze in 1 Stunde garen. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Den Hafer zugedeckt 1 weitere Stunde quellen lassen.

 

Währenddessen die Tomaten häuten und dann die Tomaten in Stücke schneiden. Dabei die Stielansätze entfernen. Die Frühlingszwiebeln von den äußeren welken Blättern und den Wurzelansätzen befreien, waschen und in etwa fingerbreite Stücke schneiden. Die Pfefferschote halbieren und alle Kerne entfernen, kalt abspülen und in feine Streifen schneiden. Die Kräuter waschen und grob hacken. Beim Thymian die harten Stiele entfernen.

 

Das Öl erhitzen. Die Frühlingszwiebeln und die Pfefferschote darin bei mittlerer Hitze unter ständigem Wenden etwa 3 Minuten anbraten. Die Tomaten und den Hafer mit der verbliebenen Garflüssigkeit hinzufügen und einmal aufkochen. Den Hafer mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten kochen.

 

Die Hälfte der Kräuter darunter mischen. Den Hafer auf Tellern verteilen und auf jede Portion einen Klecks saure Sahne setzen. Die restlichen Kräuter und den Parmesankäse darüber streuen.

 

 

 

Hirse-Paprika-Auflauf

(6 Portionen)

 

300 g Hirse

1 l Gemüsebrühe

1 Becher Schmand

200 g Paprikastreifen

3 Zwiebeln

400 g Tomaten, geschält

½ Zucchini

Gemüsebrühe

Oregano

Majoran

Pfeffer

Paprika

100 g geriebenen Käse

 

Die Hirse in die kochende Brühe geben und zugedeckt 40 Minuten leicht köcheln lassen.

Den Schmand untermischen und abschmecken.

Die Zwiebelringe in wenig Brühe 3-4 Minuten zugedeckt dämpfen, die restlichen Gemüse roh dazumischen und kräftig würzen und nochmals kurz dämpfen.

Die Gemüsemasse in eine feuerfeste Form füllen, mit der Hirsemasse bestreichen, mit Käse bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 200 bis 220 Grad etwa 30 Minuten backen.

 

 

 

Husarenkrapfen

 

250 g   Weizenvollkornmehl

100 g   Rohrohrzucker

150 g   Butter

1 Msp. Vanille

2         Eigelb

 

Zum Verzieren: 50 g gehackte Mandeln                  

                         2 EL Marmelade


Zum Bestreichen: 1 Eigelb und TL Wasser

 

Alle Teigzutaten miteinander verkneten. Teig ruhen lassen. Aus dem Teig anschließend eine lange Rolle formen und in ca. 40 Stücke schneiden. Aus jedem Teigstück eine Kugel formen und mit einem Kochlöffelstiel ein Loch hineindrücken.

Eigelb mit Wasser verrühren, die Plätzchen damit bestreichen und mit der bestrichenen Seite in die gehackten Mandeln drücken. Die Löcher nochmals nachdrücken und mit einem Teelöffel etwas Marmelade hineinfüllen.


Bei 190 Grad im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten backen.