Dampfnudeln

Aus den folgenden Zutaten einen Hefeteig zubereiten:

300 g Mehl Type 550
50 g weiche Butter
1 Ei
1/8 l lauwarme Milch
30 g Zucker
1 Pck. Trockenhefe
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Prise Salz

Den Hefeteig gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Aus dem Teig vier Klöße formen und in eine ausgefettete feuerfeste Form mit Deckel legen. Nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. In der Zwischenzeit

1/8 l Milch
20 g Zucker und
20 g Butter erhitzen und über die Klöße in der Form gießen.
Den Deckel aufsetzen und in den Backofen schieben. Ca. 20 Minuten backen. Den Deckel dabei nicht öffnen.

Zu den Dampfnudeln schmeckt am besten frische Vanillesoße.

 

 

Dinkelbratlinge mit Pilzsoße

1 Zwiebel klein hacken.
250 g Champignons putzen, in Scheiben schneiden und
zusammen mit der Zwiebel in
50 g Butter andünsten. Mit
1 Becher Rahm ablöschen und mit
Gemüsebrühe verfeinern.

12 St. Dinkelbratlinge braten und mit der Pilzsoße anrichten.

 

Dinkelgrießnockerlsuppe

80 g Butter mit
2 Eier verrühren.
140 g Dinkelvollkorngrieß
1 Msp. Salz
1 Msp. Muskat
1 Msp. Reinweinsteinbackpulver unter die Masse mengen und ca. 15 Minuten quellen lassen.


Mit einem Teelöffel Nockerl aus der Masse abstechen und in 1 1/2 l kochende Gemüsebrühe geben.

Ca. 15 Min. auf kleinster Stufe ziehen lassen; nicht mehr kochen.

 

Dinkel-Lasagne


120 g Helga´s Dinkelbolognese lt. Packungsanleitung zubereiten.
450 g Blattspinat gefroren oder frisch mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten und mit
Gemüsebrühe abschmecken.
1 Zwiebel würfeln und in wenig Öl andünsten und mit
½ Liter Gemüsebrühe und
¼ Liter Milch aufgießen. 5 Min. köcheln lassen und danach
1 Ecke Schmelzkäse und
3 EL Dinkelvollkornmehl einstreuen. Gut mit dem Schneebesen verquirlen. Nochmals kurz aufkochen.
ca. 12 Lasagneblätter
100 g geriebener Käse


Eine feuerfeste Form mit Öl oder Butter leicht einfetten. Als erstes die Käsesoße verwenden, dann abwechselnd mit Lasagneblättern, Spinat, Lasagneblättern, Dinkelbolognese, ... schichten. Die letzte Schicht sollte die Käsesoße sein, auf die Sie den geriebenen Käse streuen. Die Lasagne mit Alufolie abdecken. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen

Ca. 25 Minuten abgedeckt und weitere 25 Minuten ohne Folie im Ofen backen.

 

Überbackener Nudelauflauf

300 g Dinkel-Bandnudeln in
1 1/2 l Salz-Wasser ca. 14 Minuten kochen.

In der Zwischenzeit:
2 Zwiebeln schälen und klein hacken,
¼ Sellerie und
2 Gelbe Rüben fein raffeln. Die Zwiebeln in
Öl andünsten, das Gemüse dazugeben und abschließend
500 g Hackfleisch anbraten. Mit
¼ l Wasser ablöschen und mit
1 ½ EL Gemüsebrühe,
1 TL Paprika edelsüß,
Salz,
Pfeffer abschmecken.
2 kleine Dosen Tomatenmark unter die Soße rühren und auf kleiner Flamme

ca. 10 Minuten kochen. 1 Glas kräftigen Rotwein zur Verfeinerung der Soße dazugeben.

Eine feuerfeste Form mit Butter ausfetten. Abwechselnd Nudeln und Soße in die Form schichten. Die oberste Schicht mit 200 g geriebenem Käse bestreuen.

Den Auflauf ca. 12 Minuten im Ofen bei 220 Grad überbacken.


Dinkelnudeln mit Schinken-Sahne-Soße

250 g Dinkelnudeln ca. 12 Minuten kochen.

1/2 Zwiebel klein hacken.
50 g gekochten Schinken klein schneiden.
Beides in ca.
10 g Butter andünsten. Mit
1 TL Dinkelmehl T. 630 bestreuen und mit
1 Becher Sahne ablöschen. Die Soße kurz aufkochen lassen, mit
Gemüsebrühe
1 Prise Pfeffer und
1 Prise Muskat abschmecken.

 

Dinkelreis-Salat (ca. 6 Portionen)

250g Dinkelreis in
½ l Wasser 15 Minuten kochen.

Den gut ausgekühlten Dinkelreis mit
250 g Mayonnaise
1 gewürfelten Essiggurke
150 g Erbsen-/Mais-/Paprikamischung und

50 g Käsewürfel in einer Schüssel gut vermischen. Mit
Currypulver
Paprikapulver
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskat und

1 Prise Salz kräftig würzen.

Den Salat nun einige Zeit kalt stellen, damit die Gewürze gut durchziehen können. Gegebenenfalls vor dem Servieren noch nachwürzen.


Dinkelspaghetti mit feurigem Gemüse

1-2 Pfefferschoten
1 grüne Paprikaschote
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Prise Salz
1 kleiner Zucchini
2 Tomaten
3 EL Olivenöl
150 g Maiskörner aus der Dose
2 EL Tomatenmark
5 EL Wasser
1 Prise schwarzer Pfeffer
1 Prise Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 Msp. getrockneter Oregano

2 ½ l Wasser
1 TL Salz
250 g Dinkelspaghetti mit oder ohne Ei


1. Alle Schoten halbieren, vom Stielansatz sowie den Kernen und weißen Rippen befreien, waschen, trocken tupfen und sehr klein schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe schälen, hacken, mit dem Salz bestreuen und zerdrücken. Den Zucchini waschen, von den Enden befreien und grob raspeln. Die Tomaten häuten, vierteln und von den Stielansätzen befreien; das Fruchtfleisch würfeln.

2. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Das übrige vorbereitete Gemüse und den Knoblauch untermischen. Die Maiskörner dazugeben. Die Gemüsemischung bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen.

3. Das Tomatenmark mit dem Wein verrühren und unter das Gemüse mengen. Die Sauce mit dem Pfeffer und dem zerriebenen Oregano abschmecken. Eventuell mit etwas Salz nachwürzen.

4. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, das restliche Öl hinzufügen. Die Spaghetti darin in etwa 8 Minuten "al dente" kochen.

5. Die Sauce und nach Belieben frisch geriebenen Parmesankäse zu den Nudeln reichen.

 

Dinkel-Nuss-Buttermilch-Brot

1 Würfel frische Hefe
1 EL Zucker
380 ml warme Buttermilch
200 g Dinkelvollkornmehl
300 g Dinkelmehl Type 630
2 TL Salz
1 EL Fenchelsamen
50 g Haselnusskerne
75 g Walnusskerne

Hefe und Zucker in der warmen Buttermilch auflösen. Abgedeckt ca. 10 Minuten ruhen lassen. Mehle, Salz und Fenchelsamen mischen. Hefegemisch zugeben und alles verkneten. Nüsse zugeben, kurz unterkneten. Mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Teig kurz durchkneten und zu einem Oval formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit einem Tuch abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) auf der zweiten Schiene von unten ca. 45 Minuten backen.

 

Dinkelvollkorn-Windbeutel

¼ l Wasser mit
70 g Butter und
2 Msp. Salz in einem Topf aufkochen, von der Kochstelle nehmen und
150 g Dinkelvollkornmehl mit
1 gestr. TL Backpulver auf einmal in die Flüssigkeit geben.

Rasch alle Zutaten zu einem Teig zusammenrühren bis sich ein Kloß gebildet hat.
Den Topf nun wieder auf den Herd stellen und den Kloß noch ca. 1 Minute rühren, bis der Topfboden mit einer dünnen Teigschicht bedeckt ist. (3 große Eier) Den Teig etwas abkühlen lassen und ein Ei nach dem anderen sehr gut unter den Teig rühren. Der Teig muß richtig glänzen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Mit zwei Teelöffeln setzt man nun walnußgroße Häufchen auf ein Blech. Der Teig reicht für ca. 28 - 30 Stück.

Das Blech in den Backofen schieben ( 2. Schiene von unten) und ca. 25 - 30 Minuten bei 200 Grad backen. Nach dem Backen die Windbeutel gut auskühlen lassen.

1 Becher Sahne steif schlagen und die Windbeutel anschließend damit füllen und mit Puderzucker bestreuen.

Tip: Haben Sie schon einmal daran gedacht, zusätzlich zur Sahne kleine Fruchtstückchen, z.B. Erdbeeren oder Himbeeren, mit in die Windbeutel zu geben?